SUPArb Vertiefungsmodul "Gesprächsführung mit konsumierenden Personen"

Zielgruppe

arbeitssuchende Menschen

Unterrichtseinheiten
8
Voraussetzungen

Absolvierung des Basismoduls SUPArb "Suchtprävention im arbeitsmarktpolitischen Kontext"

Kosten

SUPArb wird durch die Sucht- und Drogenkoordination Wien mittels Individualförderung der TeilnehmerInnen finanziert (Formalitätenerledigung am Seminartag vor Ort).

Das Angebot richtet sich an

Mitarbeiterinnen, Coaches und Trainerinnen von Bildungseinrichtungen, die Maßnahmen der aktiven Arbeitsmarktpolitik in Wien durchführen und die Veranstaltung SUPArb "Suchtprävention im arbeitsmarktpolitischen Kontext" bereits absolviert haben.

Methoden und Umsetzung

theoretische Inputs u.a. zum transtheoretischen Modell, Fallbeispiele aus der Praxis, Rollenspiele

Ziel des Seminars ist es, die Möglichkeiten und Grenzen der Gesprächsführung im arbeitsmarktpolitischen Kontext zu erarbeiten. Die eigenen Haltungen werden reflektiert und die Gesprächsführung zu diesem speziellen Thema wird trainiert. Das Seminar orientiert sich an einem Curriculum mit folgenden Inhalten: - Kommunikationstheorien und -modelle, - Reflexion der eigenen Rolle, - Transtheoretisches Modell der Veränderung, - Möglichkeiten und Grenzen der Gesprächsführung mit konsumierenden oder suchtkranken Personen im arbeitsmarktpolitischen Kontext, - Gesprächsführungstraining

Kontakt

Verein DIALOG

E-Mail: lisa.wessely@dialog-on.at

01/205 552 500

Hinweis auf externe Anmeldung

Bitte um Anmeldung unter spf@dialog-on.at  bzw. telefonisch unter der Nummer 01/205 552 500 

Anmeldeschluss ist der 04. November 2019! Das nächste Seminar findet am 18.11.2019 statt!

Sucht allgemein
Alkohol
Tabak (Nikotin)
Cannabis
illegale Substanzen
Jugendliche (15 bis 18 Jahre)
Junge Erwachsene (19 bis 24 Jahre)
Erwachsene (ab 25 Jahre)
Substanzen
Neue Psychoaktive Substanzen
Umgang mit Suchtkranken
Gesprächsführung
Arbeitsmarktpolitik
Kostenpflichtig
Vormittag
Momentan keine Termine geplant.