Sucht am Arbeitsplatz – Privatsache, Tabu oder Leitungsaufgabe?

Zielgruppe

Führungskräfte und PersonalmanagerInnen, aber auch BetriebsrätInnen, ArbeitsmedizinerInnen, ArbeitspsychologInnen und GesundheitsmanagerInnen

Unterrichtseinheiten
1,5
Kosten

kostenfrei

Methoden und Umsetzung

Online-Vortrag inkl. Fragemöglichkeit / Diskussion

Im Rahmen dieses Online-Vortrages erhalten Sie als Führungskraft, als Schlüsselkraft aus dem Personalmanagement oder dem Betriebsrat Grundinformationen zum Ansprechen des Themas „Sucht am Arbeitsplatz“.  Wir erläutern, warum es so schwierig ist, das Thema anzusprechen, und Sie erhalten Tipps zur Vorbereitung von Gesprächen mit betroffenen MitarbeiterInnen.

Vortragender: Mag. Martin Weber, Verein Dialog

Inhalte:
-    Zahlen zu Sucht und zu Sucht am Arbeitsplatz
-    Auswirkungen auf den Betrieb
-    Was darf bzw. muss der Betrieb tun (rechtlicher Hintergrund)
-    Vorstellen von Stufenplänen und Interventionsketten
-    Warum ist es so schwierig, das Thema anzusprechen (Sucht als Krankheit)
-    Grundregeln zum Ansprechen (Rollenklarheit, Vorbereitung, realistische Ziele fürs erste Gespräch)

Informationen zur Teilnahme:
Der Online-Vortrag findet in Form einer kostenlosen zoom Videokonferenz statt. Nach Anmeldung zur Teilnahme (siehe Terminfeld) erhalten Sie 3 Tage vor Termin alle Informationen zur Durchführung sowie den entsprechenden Meeting-link bzw. Meeting-ID und Meeting-Passwort via E-Mail.

Kontakt

Institut für Suchtprävention
Tel. 4000 87339

Anmeldung siehe Terminlink

Sucht allgemein
Alkohol
illegale Substanzen
Erwachsene (ab 25 Jahre)
Medikamente
Recht
Umgang mit Suchtkranken
Gesprächsführung
Betrieb
Kostenfrei
Nummer
210920VortragSaA
Termin(e)
Mo., 20. September 2021, 16:00 bis 17:30 Uhr
Hinweis

Der Vortrag findet online via Zoom statt - Infos zur Durchführung erhalten alle Teilnehmenden per E-Mail ca. 3 Werktage vorab.

Anmeldeschluss
TrainerInnen
Mag. Martin Weber
Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um sich zu dieser Weiterbildung anzumelden.