Relevante Substanzen in der Arbeit mit Suchtmittel konsumierenden KlientInnen (Vertiefungsseminar)

Zielgruppe

MitarbeiterInnen von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen: ÄrztInnen, Pflegekräfte, SozialarbeiterInnen, SozialbetreuerInnen, BehindertenbetreuerInnen, PsychologInnen etc., die beruflich in Wien tätig sind.

Unterrichtseinheiten
6
Voraussetzungen

Für die Teilnahme an diesem Seminar ist die Absolvierung des Seminars „Grundlagen Sucht“ oder der Nachweis einer ähnlichen Qualifikation wünschenswert.

Methoden und Umsetzung

Theorieinputs, praxisbezogene Übungen und Diskussion

 

Warum konsumieren Menschen Suchtmittel und wie wirken sie? Welche unmittelbaren und welche Langzeitfolgen können durch einen Suchtmittelkonsum entstehen? Was ist diesbezüglich in der psychosozialen Arbeit zu beachten?

Aufbauend auf das Seminar „Grundlagen Sucht“ werden in dieser Fortbildung unterschiedliche Substanzen, deren Wirkung und gesundheitlichen Folgen des Konsums besprochen. 

Die TeilnehmerInnen erhalten Informationen zu relevanten legalen und illegalen Suchtmitteln in der psychosozialen Arbeit.

 

Kontakt

Institut für Suchtprävention
E-Mail: bildung@sd-wien.at

Tel: 01 4000 87339

 

Alkohol
Tabak (Nikotin)
illegale Substanzen
Medikamente
Safer Use / Safer Sex
Substanzen
Risikoverhalten
Umgang mit Suchtkranken
Lebens- und Risikokompetenz
Gesundheits- und Sozialeinrichtungen
Kostenfrei
Nummer
191029RSASKK
Termin(e)
Di., 29. Oktober 2019, 10:00 bis 16:00 Uhr
Ort
Sucht- und Drogenkoordination Wien
Modecenterstraße 14/ Block B/ 2.OG
1030
Wien
Konferenz- und Veranstaltungsräume
Anmeldeschluss
TrainerInnen
Elisabeth Lantschner, Sabine Schrefl
Die Anmeldung zu diesem Terminblock ist nicht mehr möglich.