SuchtpatientIn im Krankenhaus 2020: Thema "Opioid-Substitutions-Therapie (OST) im Krankenhaus" (abgesagt)

Zielgruppe

ÄrztInnen, MitarbeiterInnen aus Pflegeberufen, PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, PsychologInnen, SozialarbeiterInnen etc., die in einem Wiener Krankenhaus tätig sind.

Unterrichtseinheiten
k.A.
Kosten

kostenfrei

Anrechenbar

Diese Veranstaltung ist bei der Österreichischen Ärztekammer für 8 DFP-Punkte approbiert.

Viele Jahre führte der Spitalsverbindungsdienst CONTACT die Fortbildung „SuchtpatientIn im Krankenhaus“ zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen durch. Nach mehrjähriger Pause möchten wir an dieses erfolgreiche Format anknüpfen und freuen uns, heuer eine Neuauflage anbieten zu können.
Diesmal steht die Opioid-Substitutions-Therapie (OST) im Fokus, die sich in den letzten Jahren in vielerlei Hinsicht weiterentwickelt hat. Diese Entwicklungen fanden unter anderem in neuen rechtlichen Rahmenbedingungen und den Leitlinien zur Opioid-Substitutions-Therapie ihren Niederschlag.
Was bedeutet OST im Krankenhaus? Wie funktioniert das Zusammenspiel zwischen Krankenhaus, niedergelassenen OST-ÄrztInnen? Was ist bei der Entlassung von OST-PatientInnen zu beachten? Warum sollte bei OST-PatientInnen der Spitalsverbindungsdienst CONTACT hinzugezogen werden? Diese und viele weitere Fragen rund um die Substitutionstherapie werden in dieser Informationsveranstaltung beantwortet.

Kontakt

Institut für Suchtprävention

Georg Preitler

E-Mail: bildung@sd-wien.at

Tel: 01 4000 87339

Sucht allgemein
Alkohol
illegale Substanzen
Medikamente
Recht
Substanzen
Umgang mit Suchtkranken
Gesundheits- und Sozialeinrichtungen
Kostenfrei
Momentan keine Termine geplant.