Grundlagen Sucht und zieloffene Suchtarbeit für MA der Wiener Wohnungslosenhilfe

Zielgruppe

Wohnungslose Menschen

Unterrichtseinheiten
8
Voraussetzungen

keine

Kosten

kostenfrei

Das Angebot richtet sich an

MitarbeiterInnen der Wiener Wohnungslosenhilfe. Mitarbeiterinnen aus den Tageszentren und Chancen-Häusern der Wiener Wohnungslosenhilfe werden im Rahmen der Maßnahmen für alkoholkranke Menschen im öffentlichen Raum bei der Anmeldung bevorzugt behandelt.

Methoden und Umsetzung

Theorie-Inputs, diverse Übungen.

Anrechenbar

für Vertiefungsseminare mit Zugangsvoraussetzung.

Für Mitarbeiterinnen der Wiener Wohnungslosenhilfe

In diesem Seminar werden die wichtigsten Grundlagen im Zusammenhang mit Sucht vermittelt: Welche Konsumformen und Konsummotive gibt es? Wie kann eine Abhängigkeitserkrankung entstehen und welche Ursachen sind ausschlaggebend? Was bedeutet das für die Arbeit mit den NutzerInnen der Tageszentren der Wohnungslosenhilfe?

Darüber hinaus werden Ziele in der Arbeit mit suchtmittelkonsumierenden NutzerInnen reflektiert, der Ansatz der zieloffenen Suchtarbeit vorgestellt und diskutiert. Darauf aufbauend werden einige Aspekte und Methoden des selbstkontrollierten Konsums diskutiert und kennengelernt.

Der Besuch dieses Seminars oder eines anderen Grundlagenseminars des ISP ist Grundvoraussetzung, um weitere themenspezifische Vertiefungsseminare des ISP besuchen zu können. Das Seminar kann auch einzeln besucht werden.

Kontakt

Institut für Suchtprävention
E-Mail: bildung@sd-wien.at
Tel: 01 4000 87341

 

Sucht allgemein
Umgang mit Suchtkranken
Lebens- und Risikokompetenz
Gesundheits- und Sozialeinrichtungen
Kostenfrei
Momentan keine Termine geplant.